„Wir sind alle Königskinder!“

5. Krippenweg der GdG Brüggen-Niederkrüchten mit Ausstellung der Königsskulpturen von Ralf Knoblauch.

Zum 5. Mal öffnet der Krippenweg der Gemeinschaft der Gemeinden Brüggen-Niederkrüchten
die Türen von insgesamt 11 Kirchen und Kapellen.

In diesem Jahr erwartet der Krippenweg hohen Besuch.

Ab dem 28. Dezember dürfen sich die Besucher der Kirchen und Kapellen über königliche Holzskulpturen des Künstlers
Diakon Ralf Knoblauch aus Bonn freuen.

Am 2. Weihnachtstag, den 26.12.2019 und am 29.12.2019 von 14.00 – 17.00 Uhr findet der Krippenweg statt.

Die Ausstellung wird feierlich mit einem Gottesdienst am 28.12.2019 um 17.45 Uhr durch den Künstler Diakon Ralf Knoblauch eröffnet.

Die Königsskulpturenausstellung ist in der St. Nikolauskirche täglich ab dem 30.12.2019 – 12.01.2020 von 14.30 – 16.00 Uhr zu besichtigen.

Es ist eine Ausstellung zum Anfassen, Nachdenken und Mitmachen!

 

Diese Könige sind besonders. Es handelt sich um ca. 40 Skulpturen des Holzbildhauers und Diakons Ralf Knoblauch aus Bonn. Der Künstler und Seelsorger verwendet die Skulpturen für seine Arbeit, für ein wichtiges Thema: Es geht um Wertschätzung, um die Würde des Menschen. Jeder Mensch ist besonders, jeder Mensch hat seine eigene Königswürde. Mit seinen Königsskulpturen – Männer und Frauen – versteht es Ralf Knoblauch darüber mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Wie viel Würde kommt jedem Menschen zu – von Gott, von sich, von anderen und wie viel bleibt im Verborgenen? Mit diesen Fragen wird Ralf Knoblauch in seiner seelsorgerischen Arbeit in den sozialen Brennpunkten Bonns immer wieder konfrontiert.

280 Jahre alt sind die Eichenbalken einer Scheune aus Thüringen, die Ralf Knoblauch vor einigen Jahren erworben hat. Die Balken sind gezeichnet: durch das Alter, durch Wind und Wetter und manche auch durch Holzwürmer. 

Knoblauchs Königinnen und Könige sind nicht im klassischen Sinne schön. Sie alle sind schlicht, die Gesichtszüge eher grob. Fast alle haben die Arme angelegt, sind überwiegend schwarz und weiß bemalt.  Bei einigen ist die Krone auf dem Kopf verrutscht, andere haben das Zeichen der Königswürde in der Hand oder neben sich liegen. Ihre Augenlider sind geschlossen

„Wer die Augen geschlossen hat, der ist besonders verletzlich und angreifbar. Und genau so geht es vielen Menschen, denen ich in meiner täglichen Arbeit im sozialen Brennpunkt begegne. Ihnen aber deutlich zu machen, dass jeder Einzelne eine Würde hat, die unverletzlich ist und die ihm von Gott zugesprochen ist, will ich mit meinen Königen zum Ausdruck bringen“, sagt Knoblauch. 

Seine Könige reisen herum und bringen Menschen miteinander ins Gespräch und zum Nachdenken. Sie dürfen berührt, in die Hand genommen werden.

Die Würde des Menschen und dessen Verletzung ist immer wieder ein brandaktuelles Thema und vieles schreit zum Himmel, wenn der Leser die Nachrichten verfolgt. Deshalb ist es so wichtig sich mit dem Thema Königswürde – Menschenwürde zu beschäftigen. Das war eines der Hauptmotivationen des Krippenweges die Ausstellung in die GdG Brüggen-Niederkrüchten zu holen.

Das Krippenwegteam der Gemeinschaft der Gemeinden Brüggen-Niederkrüchten lädt dazu ein, den König aller Könige in den Krippen der Kirchen und Kapellen der GdG Brüggen-Niederkrüchten zu besuchen und die königlichen Holzskulpturen zu betrachten und zu berühren. Entdecken Sie bei sich selbst das Königliche – die von Gott geschenkte Königswürde.

Lassen Sie sich königlich verwöhnen mit stillen Momenten, besinnlicher Musik, Impulsen und kleinen Köstlichkeiten.

Weitere Informationen zum Rahmenprogramm des Krippenweges und der Ausstellung sowie die zusätzlichen Kirchenöffnungstermine entnehmen Sie bitte den Flyern dieser Internetseite.

Der Eintritt zur Ausstellung frei. Es wird jedoch um eine Spende für den Krippenweg und die Sozialprojekte von Ralf Knoblauch gebeten.

Für das Krippenwegteam   
Edi Houben

Ehrenamtliche Mitarbeiterin der          
Pfarre St. Nikolaus Brüggen

König (c) Weggemeinschaft BBB

Broschüre Krippenweg